Herzlich Willkommen

auf der Internetseite der Pilgerstiftung

Pilgern – ein Herzenswunsch

 

Die Gründe für eine Pilgerreise können ganz verschieden sein. Pilger wollen

-        zentrale Stätten unseres christlichen Glaubens kennenlernen

-        ein Anliegen im Gebet vor den Herrn bringen

-        an einem Ort beten, wo dies viele Menschen schon lange tun

-        gemeinsam mit anderen Gläubigen unterwegs sein

-        durch die Pilgerfahrt die eigene Persönlichkeit entwickeln – nach dem Motto „Ich bin dann mal weg.“

All diese Aspekte haben ihre Berechtigung beim Pilgern.

 

Viele Menschen, die sich auf den Weg machen, dürfen die heilmachende und versöhnende Kraft einer Pilgerfahrt erleben. Doch manche können sich trotz ihrer Sehnsucht keine Pilgerreise leisten, weil ihnen die materiellen Mittel fehlen.

Deshalb wurde die St. Jakobus Pilgerstiftung 2009 vom Münchner Erzbischof Kardinal Reinhard Marx gegründet. Sie unterstützt Bedürftige, Kranke, Behinderte und ihre Betreuer ebenso wie Großfamilien oder Alleinerziehende, damit auch sie eine Pilgerreise unternehmen können.

 

Dieses Engagement finanziert sich aus den Erträgen des Stiftungskapitals, die aufgrund der niedrigen Zinserträge derzeit leider sehr gering ausfallen. Dazu kommen Zuwendungen des Bayerischen Pilgerbüros, Einnahmen aus Benefizveranstaltungen und Vorträgen sowie private Spenden.